Hurra, ein Problem – wie Humor im Krankenhausalltag helfen kann

28.05.2019

Ärztliche und pflegerische Kommunikation im Spannungsfeld zwischen Patienten, Kollegen, Mitarbeitern und Angehörigen ist eine vermeintlich leichte Aufgabe. Jedoch stoßen die Fachdisziplinen (un)bemerkt an Grenzen.


Gezieltes Training von Kommunikation und Körpersprache, zusammen mit dem situativ passenden Einsatz von Empathie und Humor, kann zu einem nachhaltigen Erfolg im menschlichen Umgang führen.

Konfliktfähigkeit ist eine Kernkompetenz im täglichen Arbeitsmarathon. Mit dem gezielten Training angemessener und humorvoller Kommunikation verliert der „schwierige“ Patient sein Konflikt- und Fehlerpotenzial, steigt die Adhärenz im Patienten-Gespräch und reduziert sich der Alltagsstress.

In einem wissenschaftlich fundierten Seminar soll der persönliche humorvolle Blickwinkel der Teilnehmer geschärft werden, um z.B. verbalen Übergriffen von wartenden und frustrierten Patienten anders zu begegnen und die Spirale von Unmut und Ärger zu stoppen, womöglich in Leichtigkeit und innere Entspannung umzukehren.

Viele Abläufe sind dem Minikosmos Maximalversorger geschuldet – ob Abstimmungen zwischen ärztlichem und pflegerischem Dienst mal wieder nur von einer Seite „gestimmt“ wurden oder der Patient glaubt, der einzig wahre Kranke in diesem Haus zu sein. Mit Humor – das haben wir alle schon erlebt – können Sie gezielt entspannen, andere und auch sich selbst.

 

 

Inhalte:
Vertrauen herstellen mit Humor
Patienten-Kommunikation: Verbesserung der Adhärenz
Körpersprache und Status, aktives Zuhören, Spiegeln
empathischer Umgang mit Stress- und Konfliktsituationen
Patientenwiderstände humorvoll reduzieren – gewusst wie!
Integration der Übungspraxis in den medizinischen Alltag

 

 

Ihr Nutzen:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sie
Konfliktsituationen humorvoll entschärfen,
„schwierige“ Patienten leiten und deeskalierend einwirken können,
Gesprächsstrukturen erkennen und wirkungsvoll reagieren,
stressige Situationen entspannen können.

 

 

Dozentin: 

Katrin Hansmeier, Dipl.-Schauspielerin, Coach und Supervisorin (DGSV), Autorin, Humor- u. Kommunikationstrainerin am Deutschen Institut für Humor; Leipzig

 

 

Methoden und Vermittlungsformen:
kurze Inputs zu kommunikationsrelevanten Themen
systemisch-lösungsorientierter und provokativer Stil
Anleitung zum Üben im (beruflichen) Alltag
Praxisbeispiele
Übungen zur Selbstreflexion/Erfahrungsaustausch
praktische Übungen und konkrete Anwendungsbeispiele

 

 

Teilnehmerkreis:

Mitarbeiter/innen mit Patientenkontakt, v.a. aus dem ärztlichen und pflegerischen Dienst und alle, die lieber gemeinsam lachen als sich allein zu ärgern

 

Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt.

 

 

 

 

Termin und Ort:

Kurs 8501: 28.05.2019

 

Klinikum Dortmund gGmbH

Raum Phoenix, Verwaltungsgebäude, 1.Etage

Beurhausstr. 40

44137 Dortmund

 

 

Zeit:

9.00 – 16.30 Uhr

 

 

Teilnahmegebühr: 

190,00 €

 

Für Mitarbeiter/innen des Klinikums ist die Teilnahme kostenlos.

 

 

Beratung & Kontakt:

0231-953- 20236

stefanie.giese(at)klinikumdo(punkt)de

 

 

AkademieDO
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 20236
info [at] akademiedo [dot] de