Fortbildungskurs zur Sonografie der Säuglingshüfte nach Graf - Update 2021 (Kopie 1)

29.05.2021

Grundlagen und Update 2021 entsprechend der QS-Vereinbarung Säuglingshüfte vom 01. April 2012 nach § 135 Abs. 2 SGB V (Anlage V zur Ultraschallvereinbarung)

Die Sonografie gilt heute als "Goldstandard" der bildgebenden Diagnostik zur Klassifizierung des Entwicklungs- und Reifungszustandes kindlicher Hüftgelenke und hat sich als effektive Vorsorgeuntersuchung für die frühzeitige Erkennung dysplastischer bzw. dezentrierter Gelenke etabliert. Es werden die Prinzipien der Hüftsonografie nach Graf vertieft und in praktischen Übungen gefestigt.

 

 

 


Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Die Sonographie gilt heute als „Goldstandard“ der bildgebenden Diagnostik zur Klassifizierung des Entwicklungs- und Reifungszustandes kindlicher Hüftgelenke und hat sich als effektive Vorsorgeuntersuchung für die frühzeitige Erkennung und Therapie dysplastischer bzw. dezentrierter Gelenke etabliert. Anhand einer kurzen Wiederholung des Grafschen Ausbildungskatalogs sollen die pathoanatomischen Zusammenhänge wiederholt und vertieft werden. Neben der reinen Theorie gilt ein wesentlicher Aspekt der praktischen Sonografie: So wird die Abtasttechnik dargestellt, praktisch geübt und die Möglichkeit einer Hospitation beim Neugeborenen-Screening und in der Sonosprechstunde der orthopädischen Ambulanz am Klinikum Dortmund angeboten. Das Kursangebot soll dazu beitragen die Qualität der Säuglingssonografie weiter zu verbessern und die Zahl der operativ zu behandelnden Dysplasien zu verringern. Daher berücksichtigt das Kurskonzept die Vorgaben der KBV zur Qualitätssicherung der Sonographie der Säuglingshüfte gemäß § 11 Abs. 3 vom April 2012. Dieser Fortbildungskurs ist vergleichbar mit einem Refresherkurs (DEGUM) und dem Abschlusskurs aus der Kursreihe und richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, die bereits Erfahrungen in der Untersuchungstechnik und in der Befundinterpretation haben.
 
Die Dortmunder Klinik mit jahrzehntelanger Tradition in Diagnostik und Therapie der Hüftdysplasie möchte gemeinsam mit den Erfahrungen aus der kinderorthopädischen Praxis ihre Kenntnisse weitergeben. Wir würden uns freuen, Sie im Rahmen dieses Kurses in Dortmund begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. med. C. Lüring
Dr. med. H. D. Matthiessen
Dr. med. K. Rosery
Dr. med. M. Manig

 

Programm

Begrüßung
C. Lüring

Kurzes „Sonoquiz“ zum Einstieg
H. D. Matthiessen, K. Rosery, M. Manig

 

Anatomische Identifizierung, Brauchbarkeitsprüfung, Kippfehler
H. D. Matthiessen

 

Typeneinteilung, Deskription, Messtechnik
M. Manig

 

Feindifferenzierung
H. D. Matthiessen

 

Lagerung und Abtasttechnik
H. D. Matthiessen

 

In Gruppen: Sono-Untersuchung am Modell mit Demonstration der Standard-Schnittebenen-Einstellung
K. Rosery, M. Manig

 

In Gruppen: Einzelbeurteilung an Archivmaterial mit Übungen zur anatomischen Identifizierung, Brauchbarkeit und Messtechnik
H. D. Matthiessen

  

Verknöcherungsdynamik im Säuglingshüftpfannendach, Biomechanik
H. D. Matthiessen

 

Grundlagen sonographiegesteuerter Therapie
K. Rosery
 
Abschlusstest laut QS-Vereinbarung Säuglingshüfte, Einzelbeurteilung an Archivmaterial mit Übungen zu anatomischer Identifizierung, Brauchbarkeit, Messtechnik und therapeutischen Konsequenzen
H. D. Matthiessen, K. Rosery, M. Manig,

 

Fragen zu therapeutischen Maßnahmen, sekundäre-, endogene Dysplasien, besondere Verläufe, Forensik, Qualitätssicherung, KBV-Ultraschallvereinbarung
H. D. Matthiessen
 
Auswertung, Evaluation, Ausgabe der Bescheinigungen
H. D. Matthiessen, K. Rosery, M. Manig
 
Die Vortragszeiten beinhalten Fragen und Diskussionen der Kursteilnehmer. Bringen Sie bitte selbst erstellte, gern auch fragliche oder auch nicht dem Standard entsprechende Sonogramme für das Einzelgespräch mit.
 

Referenten


Dr. Hans Dieter Matthiessen
Facharzt für Orthopädie und Rheumatologie, Kinderorthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, DEGUM- und DGOUC-Seminarleiter
Annette-Allee 24, 48149 Münster
 
Dr. Katrin Rosery
Oberärztin der Orthopädischen Klinik, Klinikum Dortmund gGmbH
 
Dr. med. Matthias Manig
Oberarzt der Orthopädischen Klinik, Klinikum Dortmund gGmbH
 

 

Teilnahme


Bitte zurücksenden per Post, Fax oder E-Mail an:
Klinikum Dortmund gGmbH
AkademieDO · z. Hd. Dorothee Grosse
Beurhausstr. 40 · 44137 Dortmund
Tel.: +49 (0) 231 953 20239 · Fax: +49 (0) 231 953 21063
dorothee.grosse(at)klinikumdo(punkt)de
oder direkt hier online. 
 

Veranstaltungsdaten

Kurs 10756: 20.03.2021

Kurs 11393: 29.05.2021

Kurs 10689: 20.11.2021

Der konkrete Programmablauf geht Ihnen nach Ihrer Anmeldung
zu. Kursdauer jeweils 9.00 – 18.00 Uhr.

Der Fortbildungskurs bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe i.d.R. mit 10 Punkten bewertet.
Für die Hospitation in der Sonosprechstunde können zusätzliche Punkte erworben werden.
 
Wissenschaftliche Leitung
Dr. Hans Dieter Matthiessen
Facharzt für Orthopädie, Rheumatologie, Kinderorthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, DEGUM-Seminarleiter,
Annette-Allee 24, 48149 Münster
 
Dr. med. Katrin Rosery
Oberärztin der Orthopädischen Klinik, Klinikum Dortmund gGmbH,
Beurhausstr. 40,
44137 Dortmund

 

Veranstaltungsort
Klinikum Dortmund Mitte
Bibliothek Dudenstift
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Teilnahmegebühren je Kurs
250 Euro
 
Teilnehmerkreis
Ärztinnen/Ärzte der Fachgebiete:
Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Pädiatrie

Die Teilnehmenden

  • sollten über Kenntnisse und ggf. Erfahrungen in der Hüftsonographie bei Säuglingen
    verfügen oder
  • zumindest das Buch von Reinhard Graf: Sonographie der Säuglingshüfte und therapeutische Konsequenzen, Ein Kompendium, 6. vollst. überarb. Ausgabe 2009, Thieme
    Verlag, durchgearbeitet haben.

Als besonderes Angebot der orthopädischen Klinik besteht die Möglichkeit, nach der Teilnahme am Fortbildungskurs die praktischen Übungen unter Anleitung und Supervision in Kleinstgruppen entweder im Neugeborenenscreening oder in den Sprechstunden der orthopädischen Ambulanz im Klinikum Dortmund durchzuführen. Die Inhalte der Hüftsonographie können dadurch vertieft oder gefestigt werden.
Eine Terminvereinbarung ist hierfür erforderlich, per Mail an katrin.rosery(at)klinikumdo(punkt)de

 

 

 

AkademieDO
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 20236
info [at] akademiedo [dot] de